Autoführerschein

Klasse B-Automatikregelung Schlüsselzahl 197

  • Mindestalter: 17 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: 16 1/2 Jahre
  • Vorbesitz: kein
  • Eingeschlossene Klassen: L, AM
  • Ausbildung: Theorie und Praxis
  • Prüfung: theoretische Prüfung und praktische Prüfung

ERLÄUTERUNG:

Automatikregelung: Schlüsselzahl B 197

Ab dem 01.04.2021 tritt die neue Automatikregelung – die Schlüsselzahl 197 – in Kraft. Mit dieser Schlüsselzahl habt ihr die Möglichkeit, den Großteil der praktischen Fahrschulausbildung sowie die praktische Fahrprüfung auf einem Automatikwagen durchzuführen und dürft danach trotzdem Schaltgetriebe fahren!

Grundsätzlich hattet ihr auch vorher schon die Möglichkeit den Führerschein auf einem Automatikfahrzeug zu machen. Dabei gab es bisher allerdings immer einen Nachteil. Wurde die Prüfung auf einem Automatikfahrzeug abgelegt, wurde die Schlüsselzahl 78 in den Führerschein eingetragen. Diese Schlüsselzahl beschränkte die Fahrerlaubnis auf Automatikfahrzeuge. Schaltwagen durften damit also nicht gefahren werden.

Ab 01.04. gilt: Ihr habt die Möglichkeit die neue Automatikregelung mit der Schlüsselzahl 197 zu nutzen.

Dabei werden ein Großteil der Fahrstunden, sowie die praktische Prüfung auf einem Automatikfahrzeug durchgeführt. Ihr müsst mindestens 10 Fahrstunden sowie eine 15 minütige Testfahrt auf einem Schaltwagen absolvieren.
Der Vorteil, der sich für euch ergibt: Ihr könnt euch beim Fahren eines Automatikfahrzeugs viel früher mit der Verkehrsbeobachtung, der Fahrzeugpositionierung, der Geschwindigkeitswahl und der Kommunikation auseinandersetzen.

Und auch die Prüfung wird für euch durch das Wegfallen des Schaltens wesentlich stressfreier!
In den mindestens 10 Fahrstunden Schalten lernt ihr wie ihr sicher, verantwortungsvoll und umweltbewusst mit einem Schaltwagen umgehen könnt.
Die Testfahrt muss vor der praktischen Prüfung stattfinden und wird von eurem Fahrlehrer durchgeführt. Er entscheidet, ob ihr alle Vorgaben erfüllt.

Ablauf der Erweiterung B197:

Mindestens 10 Stunden Schalten innerhalb der Automatik-Fahrausbildung. Anschließend wird ein 15 Minütiger Test mit dem Fahrlehrer durchgeführt, Um zu gewährleisten das der Fahrschüler die Grundaufgaben des Schaltens beherrscht.

Austragung der Schlüsselzahl 78:

Wenn Sie einen Führerschein mit einem Automatikeintrag besitzen, aber wollen auch Schaltfahrzeuge fahren, ist es nicht mehr nötig eine weitere Prüfung abzulegen. Sie haben die Möglichkeit mindestens 10 Fahrstunden und eine 15 minütige Testfahrt auf dem Schaltwagen abzulegen. Danach bekommen Sie eine Bescheinigung die beim Straßenverkehrsamt vorgelegt werden kann, damit die Schlüsselzahl 78 aus ihrem Führerschein ausgetragen wird.

Eventuelle Nachteile:

Wird später ein weiterer Führerschein erworben, z.B. Klasse BE, und wird die praktische Prüfung der Klasse BE auf einem Automatikfahrzeug abgelegt, erfolgt, aber nur für die Klasse BE, ein Automatikeintrag. Will man dies vermeiden, muss die BE-Prüfung auf einem Schaltfahrzeug abgelegt werden. Das gleiche gilt auch für die Klassen C1/C1E, C/CE, D1/D1E und D/DE.

Beckergrube

Hüxtertorallee

Ostpreußenring

Hauptfiliale in der Beckergrube

Beckergrube 64-66
23552 Lübeck
Tel. 0451 72781
Fax: 0451 7071832
Montag bis Donnerstag von 07:30 - 18:30 Uhr Freitag von 07:30 - 18:00 Uhr

Zweigstelle in der Hüxtertorallee

Hüxtertorallee 1
23564 Lübeck
Tel.: 0451 793821
Fax: 0451 7072336
Mo., Mi. und Do.  von 13:30 - 18:30 Uhr   Dienstag und Freitag geschlossen

Zweigstelle im Ostpreußenring

Ostpreußenring 27
23569 Lübeck
Tel. 0451 308399
Fax: 0451 2037607
Di., Mi. und Do. von 16:00 - 19:00 Uhr
Montag und Freitag geschlossen
*Öffnungszeiten ab 18.10.21

Bei Fragen oder Wünschen setzen Sie sich mit uns über unser Kontaktformular in Verbindung.